> Zurück

Aufsteiger vs. Absteiger

Nathanael Gimmel, Herren 2 05.11.2019

VBC Münchenbuchsee - VBC HLT 3:0 (25:21, 25:11, 25:16)

 

Dienstagabende waren in dieser Saison bisher nicht unsere Lieblings-Matchabende... Zweimal mussten wir über 5 Sätze gehen. Nicht zu empfehlen wenn man erst um Halb 9 anfängt x)

Gegen den 2. Liga Absteiger aus Zollikofen war der Anpfiff sogar erst um viertelvor 9. Es war also ein guter Zeitpunkt, die 5-Sätzer Tradition zu stoppen.

Wir konnten nicht wirklich einschätzen, wo HLT einzustufen ist. In der 2. Liga haben sie meines Wissens alle Spiele verloren, und sind heuer nicht wirklich überzeugend in die neue Saison gestartet. Aber unterschätzen darf man einen Gegner sowieso nie.

 

Auf los gehts los, und bei uns funktioniert schonmal nicht so viel. Schnell stand es 1:6. Wir ahnten böses... Wirklich gut spielte HLT nicht, machte aber trotzdem die Punkte. Und irgendwie schienen wir gelähmt, mit gezogener Handbremse zu spielen. Viele Gratisbälle von uns, Kommunikationsfehler die uns einen guten Angriff verunmöglichten, oder ganz einfach keinen Druck im Smash. Dank vielen starken Services von Thom und Fix(u), kamen wir zurück ins Spiel. Gegen Ende des Satzes sind wir dann allmählich aufgetaut. Unser Prügeljunge Beni fing wieder an zu zaubern, die Angriffe über die Mitte fingen wieder an zu funktionieren. So konnten wir ab dem 17:17 den Vorsprung kontinuierlich ausbauen und den Satz verdient mit 25:21 für uns entscheiden. Kleine Randnotiz zum ersten Satz: Beim Stand von 22:20 für Buchsi gelang uns ein Novum. Und zwar erhielten wir die erste Gelbe Karte seit ich in diesem Team bin. Grund: Spielverzögerung. Der Schiedsrichter soll ja auch ein wenig Freude haben dürfen :)

Der Start in den 2. Satz glückte uns wieder einmal! Bis zum 4:4 war die Sache noch ausgeglichen, dann Schlug aber die Stunde des Adreusser. Unsere Nummer 12 servierte (nein, leider nicht 12, aber 11 ist auch nicht so übel) 11 Services nacheinander. Der Gegner war gebrochen, und wir konnten nun endlich wieder einmal frei Aufspielen! Druckvolle Out-of-System Bälle, gute Block-Defense Abstimmung, und kam dann einmal ein Gratisball.... Ihr kennt das Spiel... Wobei heute nicht nur über die Mitte gepunktet wurde. Auch über Aussen und Dia wurden unsere Gratisbälle zuverlässig verwertet. Der Gegner machte sich das Leben aber auch selber schwer durch viele Fehler im Angriff und Service. Fast schon überdeutlich gewannen wir den zweiten Satz mit 25:11.

Dass es nicht so weitergehen wird, war klar. Und dennoch konnten wir den Gegner gerade bei eigenem Service immer wieder unter Druck setzen. Während unser Gegner gerade einmal 3 Punkte bei eigenem Service verbuchen konnte, gelangen uns deren 11. Dies reichte zum deutlichen und ungefährdeten 25:16 Satzgewinn.

 

Nach nicht einmal einer Stunde durften wir bereits wieder die „Heimreise“ ins benachbarte Buchsi antreten. Dieser Vollerfolg stimmt uns zuversichtlich für die kommenden Aufgaben! Das nächste Spiel geniessen wir wieder Zuhause im Bodenacker. Bii-Baaaa-Buchsiboys.

YaaaaaYEEEEET