> Zurück

Naja.... Immerhin drei Punkte.

Herren 2, Nathanael Gimmel 07.02.2019

VBC Münchenbuchsee - VBC Bucheggberg 3:0 (25:18, 27:25, 25:20)

An einem wunderschönen Heimsamstag durften wir als Tabellenführer den direkten Verfolger aus Bucheggberg empfangen.
Wir erinnerten uns an einen epischen Fight im Hinspiel in Bucheggberg. Es war wahrscheinlich eines der besten Spiele unsererseits.

Nun. Die Vorzeichen für das Spiel konnten leider nicht schlechter sein. Einige aus unserem Team hat die Grippe heimgesucht. So waren wir etwas ersatzgeschwächt. Kam noch dazu, dass wir das Spiel ohne Schidsrichter gespielt haben. Nach Absprache mit dem gegnerischen Team, entschieden wir ohne Schiri auf der Basis von Fairplay zu spielen. An dieser Stelle ein besonderes Dankeschön an Bucheggberg für dieses sehr faire Spiel!

Das Fehlen des Schiedsrichters schien dem Spiel leider etwas die emotionale Würze zu nehmen. Es hatte mehr etwas von einem Testspiel.
Über das gesamte Match gesehen war unser Sieg kaum einmal in Gefahr. Und das obwohl wir nicht wirklich zu überzeugen wussten. Einzig im zweiten Satz als der Gegner beim Stand von 23:24 einen Satzball hatte, schlug der Puls etwas höher. Nach abgwehrtem Satzball holten wir uns den Satz noch mit 27:25. Der Gegner selbst war allerdings auch nicht auf der Höhe. Es war ein Spiel der vielen Fehler. Zum Glück machte der Gegner einige Fehler mehr als wir, und so gewannen wir die Partie mit 3:0. Das heutige TIER ist Tim unser Libero! Er war es nämlich, der von den vielen Angriffen des grossgewachsenen ex-NLB-Spielers einen abwehren konnte.

Viel Zeit zum Verarbeiten bleibt uns aber nicht. Gleich am nächsten Samstag erwartet uns mit Langenthal der nächste harte Brocken. Diesesmal wird eine durchschnittliche Leistung nicht reichen! Allez Gielä gäbet vougaas.
MAAACH DRÄÄÄI!!!!