> Zurück

Drei Punkte im Sack

Damen 2, Tanja Fiechter 22.10.2020

Vergangenen Samstag spielten gegen das Team aus Grenchen. Anders als die vorderen zwei Heimspiele, war in der Bodenackerhalle etwas mehr los. Denn es war der erste Buchsisamstag neben uns spielten gleich neun andere Teams um den Sieg. Der Geruch von Glühwein und Raclette lag schon früh in der Luft.Doch nun mussten wir uns auf unser Spiel konzentrieren. Wir wussten, mit dem TV Grenchen hatten wir einen sehr starken Gegner und wir mussten uns von unserer besten Seite zeigen.

Anpfiff war bereits um 13.00 Uhr. Nicht wie im letzten Heimpsiel gegen Gerlafingen, fanden wir schon im ersten Satz sehr schnell in unser Spiel und konnten die Gegnerinnen mit einer Serviceserie „überrumpeln“. Schnell hatten wir einen Vorsprung von fünf Punkten. Unser Zusammenspiel verlief reibungslos und schliesslich gewannen wir diesen Satz klar mit 25:14. YAY

In den zweiten Satz starteten wir wo wir im letzten aufhörten. Durch unsere niedrige Eigenfehlerquote konnten wir wieder unser Ding durchziehen und Grenchen war uns zu Beginn des Satzes wieder unterlegen. Doch wie zu erwarten gelangten auch sie in ihr Spiel und sie konnten aufholen. Doch durch unsere sicheren Annahmen und starken Angriffe hatten wir immer noch das Spiel in unseren Händen. Nach einem Timeout von Grenchen, spielten sie wesentlich schneller. Doch dank unserer effektiven Divence konnten wir viele Bälle verteidigen. Schliesslich gewannen wir auch den zweiten Satz mit einem Punktestand vom 25:20. Wup Wup

Nach diesen aufregenden zwei Sätzen, kam schon die erste Erschöpfung. Aber wir wollten den Sack jetzt „zuetue“ und die drei Punkte nach Hause holen. Wir starteten wieder souverän und immer noch konzentriert in den dritten Satz. Grenchen spielte jetzt besser undnun mussten wir mit einem kleinen Punkterückstand klarkommen. Durch den ganzen Satz durch überwog mal Grenchen mal wir. Es blieb Spannend. Mit einem Timeout von unserer Seite, bei dem Spielstand von 21:21, konnten wir unsere Neven bündeln und noch einmal Vollgas geben. Wir kämpften um jeden Ball und konnten schlussendlich das Spiel für uns entscheiden. (25:21)

Nach dem Spiel genossen wir einen geselligen Buchsiabend mit unserer Buschsifam und stiessen mit ausreichend Glühwein an. Am 23.10.20 spielen wir seit langen wiedermal auswärts gegen Uni Bern.

HA-XI

VBC Münchenbuchsee : VBC Grenchen 3:0 (25:14, 25:20, 25:21)