> Zurück

Unser letztes Heimspiel

U23-2, Laura Bannwart 08.02.2020

Es ist Samstag, 8. Februar und wir stehen um 17.55 bereit um zu spielen in der Halle. Jedenfalls dachten wir, dass wir bereit sind.  Doch als das Spiel anfingen, waren wir alle noch ein bisschen am Schlafen. Wir machten extrem viele Eigenfehler, konnten unser Spiel nicht spielen und waren einfach nicht bereit. Schnell machten sich unsere Gegner, Burgdorf, einen grossen Vorsprung. Diesen konnten wir zwar noch ein bisschen aufholen, aber es reichte nicht mehr um diesen Satz zu gewinnen. So verloren wir diesen Satz mit 17:25. 

Im zweiten Satz nahmen wir uns vor noch einmal bei 0:0 zu starten. Unser Ziel war ganz klar: unsere Eigenfehler zu minimieren. Dies gelang uns gut und so konnten wir einen grossen Vorsprung erspielen. Nach einem Timeout auf Burgdorfer Seite, fanden sie aber wieder ins Spiel und machten noch einige Punkte und holten unseren Vorsprung immer wie mehr auf. Doch wir kämpften weiter uns liessen uns diesen Satz nicht mehr wegnehmen. Mit 25:20 konnten wir diesen Satz für uns entscheiden. 

Mit ein bisschen mehr Motivation starteten wir in den dritten Satz. Dieser Satz verlief kurz zusammengefasst etwa so: Punkt für Buchsi, Punkt für Burgdorf, Punkt für Buchsi… So kommt man nicht richtig vorwärts. Das fanden auch die Burgdorferinnen und erkämpften sich die letzten Punkte. Und so verlieren wir den 3. Satz wieder mit 20:25. 

Unsere Köpfe hatten noch lange nicht aufgegeben, doch als wir im 4. Satz wieder aufs Feld gingen, sah das ganz anders aus. Wir konnten keine Punkte mehr machen und gerieten darum schnell in Rückstand. Wir fingen uns aber wieder und konnten zum Schluss den riesigen Vorsprung von Burgdorf noch aufholen. Zum Sieg von diesem Satz reichte es dann leider doch nicht mehr. Wir verloren diesen Satz und somit auch diesen Match gegen Burgdorf mit 20:25. 

Dies war unser letztes Heimspiel und jetzt gehen wir voller Motivation in die beiden letzten Auswärtsspiele mit dem Ziel, diese zu gewinnen PARAS!!! 

VBC Münchenbuchsee : VBC Burgdorf 1:3 (17:25 / 25:20 / 20:25 / 20:25)